Ziele - noch einmal

In einem Kommentar zu meinem letzten Artikel stand der Satz: "Mit Euren Ökomethoden werdet Ihr nicht weit kommen!". Meine lapidare Antwort darauf war: " Das kommt ganz darauf an, wo man hin will."

 

Die Antwort erscheint mir im Nachhinein nicht nur maßlos untertrieben, sondern nicht ganz richtig.

 

Mein oberstes Ziel ist eine gute, vertrauensvolle Beziehung zwischen mir und meinem Pferd. Diese erreiche ich durch regelmäßige Beschäftigung mit dem Pferd, konstantes und faires Verhalten meinerseits sowie klare Kommunikation.

 

Da ich ja nun auch noch reiten will, nutze ich einen Teil der Zeit, die ich mit meinem Pferd verbringe, dazu, es durch geeignete Übungen geistig und körperlich in die Lage zu versetzen, mich unbeschadet tragen zu können. Mir erschließt sich zwar nicht, was daran "öko" sein soll, aber ich kann mit dem Begriff leben.

 

Was allerdings das Weiterkommen angeht, teile ich die Ansicht der alten Meister, dass nur Freude an der Arbeit, also Spaß am Training mit dem Menschen, Pferde so motiviert, dass sie über sich hinauswachsen und zu Höchstleistungen bereit sind, zu denen sie unter Druck und Zwang gar nicht fähig wären. Daher schadet es auch Reitern mit sportlichem Ehrgeiz nicht, "Ökomethoden" in Betracht zu ziehen.

 

Ich persönlich freue mich mit meinem Pferd über gemeinsam erarbeitete Erfolge, für mich gilt:

 

Der Weg ist das Ziel!

Fragen und Terminvereinbarung bitte telefonisch unter 0177 268 53 41 oder per Email an post@training-fuer-pferde.de