Schon immer wird in Dualaktivierung® und Equinetic® mit Pausen gearbeitet, mit dem Equiplace® hat die Pause nun den ihr gebührenden Platz in der blau-gelben Trainingswelt erhalten.

 

Erst in der Pause, nicht während der Arbeit, festigt sich das Gelernte, wachsen Muskeln und Nerven. In der Pause erholt sich der Organismus. Pferd und Mensch können in Ruhe die eben erlebte Trainingseinheit rekapitulieren. Und sich auf die nächste vorbereiten.

 

  • Für faule Pferde wird die Pause im Equiplace® zur Motivation, sich anzustrengen.
  • Hektische Pferde beruhigen sich in der Pause.
  • Ängstliche Pferde bekommen Sicherheit.
  • Heiße Springer kühlen runter und werden im Parcours regulierbar.
  • Ein zuverlässiges Halt-Kommando kann etabliert werden.
  • Zum problemlosen Anreiten junger Pferde trägt der Equiplace® seinen Teil bei, denn er bietet dem Pferd einen sicheren Platz, an dem es sich auf Neues einlassen kann.

 

Zur Markierung des Pausenplatzes dienen wie gewohnt weiche "Balken", allerdings in einer neutralen Farbe, denn die Farben Blau und Gelb bedeuten Arbeit.

 

Zunächst befindet sich der Equiplace® in einem ruhigen, unaufregenden Bereich des Reitplatzes, er kann aber mit fortschreitendem Training durchaus in eine Gruselecke verlegt werden und sie damit ungefährlich machen.

 

Auch in fremder Umgebung, beispielsweise auf dem Turnier, kann der Equiplace® für Ruhe sorgen, wenn das Pferd ihn positiv kennengelernt hat.

 

Inzwischen konnte ich mit dem Equiplace® bereits einige Trainingserfolge verzeichnen und verhelfe damit gerne auch Ihnen und Ihrem Pferd zu einem harmonischeren Miteinander.

Fragen und Terminvereinbarung bitte telefonisch unter 0177 268 53 41 oder per Email an post@training-fuer-pferde.de